Limette

Warum Du nachmittags immer müde bist und was Du dagegen tun kannst

Du kommst morgens kaum aus dem Bett und Nachmittags zwischen 3 und 5 Uhr überkommt Dich ein Anfall unglaublicher Müdigkeit? Selbst eine Tonne Kaffee hilft Dir nicht wirklich.

Dann wende diesen genialef Trick an, um den ganzen Tag über fit und leistungsstark zu bleiben. Es ist schockierend einfach!

Du brauchst dafür nur drei simple Zutaten, und eine davon ist Wasser!

This article is also available in English: http://bernd-stoesslein.de/are-you-ever-tired-in-the-afternoon/

Leidest Du unter  geschwächten Nebennieren (Adrenal Fatique)?

Deine Nebennieren sind zwei sogenannte endokrine Hormondrüsen, die ihr „Produkt“ direkt nach innen, ins Blut abgeben.

Sie befinden sich auf den Nieren. Wenn Du Dich in einer Stressituation befindest, produzieren Deine Nebennieren Adrenalin bzw. Epinephrin, Noradrenalin (Norepinephrin) und das Stresshormon Cortisol.

Diese Hormonausschüttung ist häaufiger oder meist unter dem Begriff „Fight or Flight Mechanismus“ bekannt. Dieser ist ein Überbleibsel aus der Steinzeit, in der Du Dich in Stressituationen blitzschnell entscheiden musstest, ob Du nun vor einem Säbelzahntiger davon läufst oder Dich dem (vermutlich aussichtslosen) Kampf stellst.

Dein Körper war und ist somit immer noch dafür ausgelegt, mit kurzfristigen Stresssituationen umzugehen. Dein Stress – ob physisch oder psychisch – hört  jedoch nie wirklich auf. Dies kann  zum Problem werden.

Vergleichbar ist das mit einem Frosch, den Du in einen Topf setzt und jede Stunde die Temperatur um 2° erhöhst. Der Frosch wird nichts merken, bis er irgendwann gekocht wird.

Genau so verhält es sich mit dem „schleichenden“ Prozess eines kontinuierlich auftretenden Dauerstresses  (auch wenn dieser subjektiv als schwach empfunden wird), der niemals aufzuhören scheint. Ja er wird meist sogar als normal hingenommen. Diese langsame aber kontinuierliche Dauerbelastung kann Dich langsam ausbrennen.

Wie genau dieser Mechanismus abläuft und wie Kaffee dazu beitragen kann, kannst Du in diesem Artikel genauer nachlesen:

http://bernd-stoesslein.de/warum-sie-keinen-kaffee-trinken-sollten/

Hier ist eine Liste der sechs häufigsten auftretenden und möglichen Symptome geschwächter Nebennieren:

  • Fühlst Du Dich jeden Morgen total gerädert und braucht massenhaft Koffein, um in die Gänge zu kommen?
  • Fühlst Du Dich oft ausgebrannt und überfordert?
  • Hast Du Probleme, tief und fest durchzuschlafen?
  • Bist Du bist merkwürdig launisch, besonders emotional und/oder oft frustriert?
  • Hast Du oft Durchhänger (insbesondere am Nachmittag zwischen 3 und 5 Uhr) ?
  • Wirst Du schnell krank und siechst dann sehr lange vor Dich hin?

Wenn Du mindestens einer dieser Fragen mit ja beantwortet hast, dann leidest auch Du womöglich unter geschwächten Nebennieren.

Um diesen Symptomen vorzubeugen und um Deine Nebennieren zu unterstützten, empfehle ich Dir Folgendes:

Trinke Salzwasser mit Limettensaft

Merkwürdig? Vielleicht aber definitiv wirksam!

Trinke jeden Morgen gleich nach dem aufstehen als aller erstes ein Glas Wass (0,33l) mit frisch gepresstem Limettensaft und einem viertel Teelöffel Himalajasalz!

Drei Zutaten mit positiven Eigenschaften:

  • Optimierung Deines Säure-Basen-Haushalts
  • Regeneration Deiner Nebennieren
  • Steigerung Deines Energielevels
  • Bekämpft „Adrenal Fatigue“

Warum eine saure Limette Dich lustig macht

Sauer macht lustig? Nicht immer! Denn eine Übersäuerung Deinen Körpers ist alles andere als lustig!

Warum ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt wichtig für Deine Gesundheit ist erfährst Du in diesem Artikel:http://bernd-stoesslein.de/ionisiertes-wasser-teil-1-von-3/

 Limetten oder auch Zitronen mögen zwar sauer schmecken, besitzen aber fantastischer Weise  einen basischen bzw. alkalischen pH-Wert!

Hier sind 6 positive Eigenschaften von Limetten/Zitronen:

  • Sie reiningen Dein Blut.
  • Sie reiningen Deine Leber und Deine Nieren.
  • Sie liefern Vitamin C zur Stärkung des Immunsystems.
  • Sie liefern Kalzium, Phosphor und wichtige B-Vitamine.
  • Sie unterstützen das Verdauungssystem und können Sodbrennen vorbeugen.
  • Sie können Blähungen, Durchfall oder Verstopfung mildern.

Du kannst Dir früh eine halbe Limette in Dein Salzwasser geben und die zweite Hälfte problemlos im Kühlschrank lagern (sogar bis zu zwei Wochen!). Danach wird sie allerdings ihr Aroma verlieren.

Wenn Du Limetten nicht einzeln, sondern abgepackt kaufst, dann achte darauf, dass sich kein Schimmel unter der Plastikfolie gebildete hat.

Achte auch auf die 4 oder 5 kleinen Linien, die aus dem Stilansatz hervorgehen. Denn je höher die Anzahl der Linien an der Limette sind, desto höher ist der Mineralgehalt der Frucht.

Vielen Dank auch an dieser Stelle an meinen Strength Coach Wolfgang Unsöld vom Your Personal Strength Institute Stuttgart, der mich auf den positiven Nutzen von Limettensaft und Himalaja Salz am morgen gebracht hat.

Warum Dein Salz eine Farbe haben sollte

Farben machen Dein Leben bunter, und, wer hätte es gedacht, auch gesünder.

Verwende ab sofort also bitte nur noch Salze, die eine Farbe haben. Dabei muss es nicht zwingend Himalaja Salz sein.

Hier sind 7 der gesündesten und delikatesten Salzsorten und ihre Farbe:

  • Himalajasalz (wird in einer Bergregion in Pakistan abgebaut): rosa bzw. lachsfarbig
  • Schwarzes Hawaii Salz: schwarz aufgrund von Aktivkohle
  • Rotes Hawai Salz, „Alaea“ Salz
  • Grünes Hawaii Salz, „Bambus“- oder „Jade Salz“
  • Blaues Salz aus Persien: weißliche Kristalle, teilweise mit blauen Nuancen durchsetzt
  • Wikingersalz (geräuchertes Meersalz): bernsteinfarben
  • Australisches Murray River Salz: auch leicht lachsfarben

Gewöhnliches „Haushaltssalz“ (NaCl) solltest Du nicht mehr konsumieren!  Auch um vermeintliche als gut angepriesene Inhaltsstoffe wie Jod oder Flour solltest Du besser einen großen Bogen machen. Zumindest wenn Du einen klaren Verstand behalten möchtest.

Wieso das so ist und warum Du Dein Hirn im wahrsten Sinne des Wortes entkalken solltest, erfährst Du in diesem Artikel:

http://bernd-stoesslein.de/die-zirbeldruse-warum-sie-ihr-hirn-entkalken-sollten-teil-i/

Kaufe Dir für den Anfang einfach ein gutes Himalajasalz. Wenn Du es etwas exotischer magst, empfehle ich Dir kleine praktische Portionsgrößen im Dreierpack aus Hawai. Schmecken meiner Meinung nach alle fantastisch!

Warum (farbiges) Salz gesund ist

Sicher hast Du Dir jetzt schon die ganze Zeit die Frage gestell: „Stopp mal, ist zu viel Salz denn nicht ungesund?“

Damit hast Du völlig recht. Aber nur, wenn Du handelsübliches und industriell verändertes Kochsalz (mit Zusätzen) verwendest!

Natürliches, farbiges Salz ist sehr gesund und entlastet sogar Deine Nebennieren indem es  adrenal fatigue bekämpft.

Denn wenn Deine Nebennieren überlastet und „ausgebrannt“ sind, fällt es ihnen schwer, ausreichende Mengen an Aldosteron zu produzieren.

Sinkt Dein Aldosteronspiegel, sinkt auch der Natriumspiegel in Deinem Blut, und es werden Salze über Dein Urin ausgeschieden.

Um diesen Salzverlust auszugleichen bzw. vorzubeugen, solltest Du früh ca. einen viertel Teelöffel farbiges Salz in ein Glas Wasser mit frisch gepresstem Limettensaft geben! Genau das Richtige, wenn Dein Cortisol und Natriumspiegel niedrig ist.

An dieser Stelle sei angemerkt, dass der Körper natürlich nicht immer einen hohen Cortisolspiegel benötigt, sondern nur früh und vor bzw. während des Trainings (hier bis ca. eine Stunde Trainingsdauer). Ein dauerhaft erhöhter Cortisolspiegel kann sich nämlich auch negativ auf Dein Muskelwachstum auswirken.

Trinke Dein „Limetten Salzwasser“ also nur früh. Denn auch hier gilt: Timing ist alles und viel hilft eben nicht immer viel!

Zusätzlich darfst Du auch gerne Dein Essen mit den entsprechenden Salzen würzen. Dein Körper braucht dieses Salz, insbesondere dann, wenn Du sehr proteinreiche Ernährungsform befolgst, z.B. die Anabole Diät oder eine sonstige High Protein Diet.

Du bist was Du isst oder: Kann man Stress essen?

Leidest Du bereits an Adrenal Fatique und stehst womöglich bereits unter Dauerstress?

Dann solltest Du vielleicht auch Deine Ernährungsgewohnheiten überprüfen und alles meiden, was Deinen Stresspegel erhöhen kann.

Um dauerhaft fit zu sein, empfehle ich Dir zusätzlich zu Deinem Limettensalzwasser Folgendes:

Kein Zucker

Eine der gängigsten Mythen schlechthin, der sich leider immer noch all zu oft in den Köpfen vieler Menschen hält, ist, dass Zucker (wie bspw. Dex… Ener….) Deine Leistungsfähigkeit erhöht.

Es besteht ein direktes Zusammenspiel eines niedrigen Blutzuckerspiegels und adrenal fatigue:d enn nachdem Einfachzucker tatsächlich blitzschnell von Deinem Körper aufgenommen wurden und Deine Aufmerksamkeitsspanne explosionsartig angestiegen ist, wird diese nach ca. 20 Minuten genau so schnell wieder in den Keller sinken, und Du wirst weniger Leistung bringen als zuvor.

Dieser Vorgang ist sehr stressig für Deine Nebennieren, und Du solltest deswegen keinen Einfachzucker zur Steigerung Deiner kognitiven Fähigkeiten konsumieren.

Wie und wann Du Einfachzucker, insbesondere Maltodextrin, sinnvoll einsetzen kannst, erfährst Du in diesem Artikel:

http://bernd-stoesslein.de/was-wirklich-jeder-wissen-sollte-uber-ernahrung-direkt-nach-dem-sport/

Kein Alkohol

Alkohol ist im Grunde ein wahres Muskeltoxin.

Vermeide es Alkohol zu trinken, und lasse Dich nicht von Studien* blenden, die Dir weiß machen wollen, dass ein Glas Rotwein am Tag körperliches Training ersetzen kann. Das ist lächerlich, denn dafür würdest Du ca. 1300 Gläser Rotwein pro Tag benötigen!!!

Hier geht’s übrigens zu besagter Studie*:

Improvements in skeletal muscle strength and cardiac function induced by resveratrol during exercise training contribute to enhanced exercise performance in rats.

Link (auf Englisch): http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22473781 [1]

In diesem Artikel gibt es eine schöne und einfache Analyse, warum diese Annahme (1300 Gläser Rotwein) ein völliger Unsinn ist.

http://examine.com/blog/can-red-wine-replace-exercise/ [2]

Rotwein in Maßen mag gesund sein, aber vollbringt keine Wunder. An diesere Stelle möchte ich –  wie so oft –  darauf hinweisen, dass Du unbedingt immer alle Studien hinterfragen solltest.

Begebe Dich nicht in den einen potentiellen Teufelskreis und trinke, um cool zu sein oder zur Entspannung!

Damit verstärkst Du nur Deine Nebennierenermüdung nur. Zudem dehydriert Dich Alkohol und schwemmt B-Vitamine aus dem Körper aus.

Auch Dein Testosteronspiegel sinkt durch Alkoholkonsum. Dieser schlägt übrigens mit durchschnittlich 7kcal/g zu Buche…

Weniger Kaffee

Wenn Kaffee, dann entscheide Dich optimaler Weise für einen frisch gemahlenen Kaffee von dem Du weißt, woher er kommt und wasin Ihm enthalten ist.

Hier gilt der alte Spruch von Paracelsus: „Die Dosis macht das Gift“.

Trinke max. zwei Tassen am Tag! Vorzugsweise früh und vor Deinem Workout.

Der teuerste Kaffee der Welt ist übrigens der „Katzenkaffee“ namens „Kopi Luwak“, der von einer sumalischen Schleichkatze ausgeschieden wird nachdem diese die Bohnen gefressen hat. Wusstst Du das? 😉

Gleich und gleich gesellt sich gern

Penner mit Pennern, Erfolgreiche mit Erfolgreichen, Kraftsportler mit Kraftsportlern usw. Gleich und Gleich gesellt sich eben gerne.

Leute mit gemeinsamen Interessen und Denkmustern ziehen sich in der Regel automatisch an. Sicher merkst auch Du, dass Du mit manchen Menschen eben auf „einer Wellenlänge“ liegst und mit anderen nicht.

Dabei muss diese „Wellenlänge“ nicht zwangsläufig positiv sein. Allzuoft umgibt man sich mit Menschen die einen runterziehen, oder man ist von Menschen umgeben, die man sich nicht immer selbst aussuchen kann. Häufig ergibt sich auch eine Situation, die der Volksmund auf den Punkt bringt:

„Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.“

Doch letzten Endes hast Du sehr wohl eine Wahl, mit wem Du Dich umgibst! Achte also darauf, wer vor negativer Energie nur so strotzt und wer ständig schlecht drauf ist, mürrisch oder aggresiv ist. Denn es wird auf Dich abfärben. Früher oder später.

Orientiere Dich also nicht §nach unten“, und lasse Dich nicht auf die Stufe und ein Niveau geistig armer Menschen runterziehen. Versinke nicht in Lethargie und Faulheit, die irgendwann die allerkleinste Hürde für Dich zur Mammutaufgabe macht.

Achte darauf, mit wem Du Dich umgibst! Schneide alte „Zöpfe“ ab, und umgib Dich nur mit Menschen, die Deiner Seele und Deinem Körper gut tun.

Vermeide Menschen, die Dich sprichwörtlich mit Negativem vergiften! So baust Du Stress ab und beflügelst Dein eigenes Leben.

Auch wenn Dein „Freundeskreis“ durch solche Selektion geringer wird, gewinnt er letztlich nur an Qualität. Dies ist ein Ratschlag, der nicht zwangsläufig nur im Kontext von Stress und ermüdeten Nebennieren Sinn hat, sondern Allgemeinngültigkeit besitzt.

Fazit

„Booste“ bzw. steigere Deinen Energielevel morgens mit einem Glas Limetten-Salzwasser, um einer Ermüdung der Nebennieren vorzubeugen oder zu lindern.

Verzichte auf gewöhnliches Kochsalz mit Zusätzen, speziell auf Jod und Fluor!

Verwende morgens nur farbiges Salz für Deinen Kickstart-Drink. Gleiches gilt für das Würzen Deiner Speisen.

Umgib Dich mit positiven Menschen und einem anabolen Umfeld.

Lift heavy, but smart!

Wenn Du noch mehr Infos zu diesem oder zu anderen Themen benötigst und/oder Dich coachen lassen möchtest, dann sende jetzt einfach eine Mail an:

info@bernd-stoesslein.de oder klicke auf den button.

optimizepress-style-button

Literatur zum Thema:

[1] J Physiol. 2012 Jun 1;590(Pt 11):2783-99. doi: 10.1113/jphysiol.2012.230490. Epub 2012 Apr 2.

Improvements in skeletal muscle strength and cardiac function induced by resveratrol during exercise training contribute to enhanced exercise performance in rats.

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22473781

[2] Can drinking wine really replace exercise? Posted by KamalPatel on Jan 30, 2015

http://examine.com/blog/can-red-wine-replace-exercise/

Weitere themenrelevante Links:

http://empoweredsustenance.com/adrenal-fatigue-recovery/

http://keinfitnessstudio.blogspot.de/2014/08/beforenafter-tipp-17-trink-salzwasser.html

Bildnachweis:

DanielZanett, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Limette.jpg

 

6 Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Falls du unter zu viel und vor allem chronischen Stress ausgesetzt beist, wirkt sich dieser negativ auf deine Stresstoleranz aus. Deine Nebennieren „brennen aus“ und die Fähigkeit Stress zu tolerieren sinkt weiter. Mehr über Stress und welche Rolle die Nebennieren dabei spielen erfährst du hier. […]

  2. […] Ich empfehle dir Himalajasalz, oder ein anderes  „farbiges“ Salz. Mehr darüber erfährst du hier. […]

  3. […]  Mehr die Wirkweise von Limetten und Kaisernatron erfährst du hier & hier. […]

  4. […] du gegen chronische Müdigkeit und Stress tun kann erfährst du hier und […]

  5. […] habe bereits über die Vorteile eines Einsatzes von Limetten in Kombination mit Himalajasalz berichtet und erhalte durchweg positives Feedback von meinen […]

  6. […] Wie du mit Himalaja-Salz und Limetten ganz einfach auch deine Nebennieren entlastest und deinen Stresslevel senkst, erfährst du hier. […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *