CentellaAsiatica

Das Geheimnis, wie du deine Dehnungsstreifen los wirst

Was ist Gotu Kola?

Gotu Kola (GK), auch indischer/ asiatischer Wassernabel oder Tigergras genannt, ist eine bodenkriechende Pflanze aus der Familie der Umbellifere (Apiceae), mit dem wissenschaftlichen Namen: Centella asiatica.

Man findet sie in den meisten subtropischen und tropischen Ländern, in sumpfigen Gebieten, aber auch in Indien, Pakistan, Sri Lanka, Madagaskar, Süd Afrika sowie Ost Europa. [1]

In der traditionellen Medizin dieser Länder findet Gotu Kola seit Jahrtausenden u.a. Anwendung:  zur Blutreinigung, als Blutdrucksenker, als Anti-Aging Mittel oder auch zur Verbesserung der Gedächtnisleistung. In Ayurveda wird Gotu Kola dort weiterhin zur Wiederherstellung von Nerven und Gehirnzellen eingesetzt.[2] [3]

Enthaltene Wirkstoffe

Hauptinhaltsstoffe sind sogenannte Saponine, auch Triterpenoide genannt, die hauptverantwortlich für die wundheilenden Eigenschaften von Gotu Kola sind. Vier weitere Wirkstoffe, wie Brahmoside und Brahminoside sind wahrschenilich verantwortlich, für die relaxierende Wirkung auf das Zentrale Nervensystem (ZNS) und die Gebärmutter.

Optimierte Wundheilung

Gotu Kola wird seit Jahrtausenden für eine schnellere und bessere Wundheilung eingesetzt und auch Studien der westlichen „Schulmedizin“ scheinen dies zunehmend  zu bestätigen.[4]

So konnten Untersuchungen zeigen, dass Wunden, die mit Gotu Kola behandelt wurden, effektiver und effizienter heilen, als herkömmliche Behandlungen, z.B. durch Cremes oder Gels.[5]

Es scheint, dass Gotu Kola nachweislich die Kollagensynthestisierung in verschiedenen Körperzellen anregt, neu gebildete Haut auf Wunden stärkt und somit die Wundheilung beschleunigt.

Des Weiteren werden entzündliche Prozesse in Wunden durch Gotu Kola reduziert, was die Bildung von neuem Gewebe fördert und für eine bessere Durchblutung sorgt. [6] [7]

Im BSPT-Studio nutzen wir diese positiven Eigenschaften von Gotu Kola bei Klienten, die z.B. unter dunklen Dehnungsstreifen (z.B. nach Schwangerschaften) leiden oder nach extremem Gewichtsverlust an zu viel überschüssiger Haut.

Obgleich die Resultate durchweg sehr positiv ausfallen, zeigt die Erfahrung, dass hierfür oft ein kontinuierlicher Einnahmezeitraum von vier bis sechs Monaten erforderlich ist!

Für positive Ergebnisse ist also ein gewisses Maß an Durchhaltevermögen von Nöten, da sich zunächst keine  sichtbaren Erfolge einstellen. Nach der beschriebenen Anwendungsdauer zeigen sich dann aber quasi „über Nacht gute Resultate“.

An dieser Stelle sei natürlich auch der Mann gewürdigt, von dem ich den überaus hilfreichen Tipp bezüglich Gotu Kola erhalten habe: Strength Sensei Charles Poliquin.

Gotu Kola als Tabletten gibt es einfach bei Amazon. Wir erzielen mit diesem Produkt gute Resultate.

Stärkung geschwächter Venen

Gotu Kola kann auch zu einer Stärkung geschwächter Venen beitragen, indem es die Aufrechterhaltung eines straffen Bindegewebes fördert.[8]

Des Weiteren unterstützt es Patienten, die unter Formen von Sklerodermie leiden, einer Reihe von Autoimmunkrankheiten, bei denen bei der Heilung das Gefäß- und Bindegewebssystem in Mitleidenschaft gezogen wird.[9]

Zur Beruhigung und gegen Angstgefühle

Nach der traditionellen indischen Literatur wird Gotu Kola eine Reihe positiver Eigenschaften das ZNS betreffend zugeschrieben: unter anderem z.B. als stimulierendes Nerven-Tonikum, als Verjüngungstrunk, Sedativum, Beruhigungsmittel oder auch zur Steigerung der Gedächtnisleistung.[10]

Die angstlösende Wirkung entsteht dadurch, dass Gotu Kola eine stimulierende Wirkung auf den Neurotransmitter GABA ausübt.

Mehr über GABA und andere relevante Neurotransmitter erfährst du hier und hier.

Geistige und antioxidative Wirkungen

Gotu Kola besitzt eine revitalisierende Wirkung sowohl auf das Gehirn wie auch auf das ZNS. Diese „Wunderpflanze“ verbessert deine Aufmerksamkeitsspanne und Konzentration, was GK auch zu einem potenziell sinnvollen und natürlichen Mittel gegen die Symptome von Alzheimer macht. [11]

In Tierstudien konnten die positiven Eigenschaften auf die Gehirnleistung und antioxidative Wirkungen bereits nachgewiesen werden. [12]

Gegen Magengeschwüre

Es wurde gezeigt, dass wässrige GK-Lösungen die Eigenschaft besitzen, Verletzungen des Magen-Darm-Traktes zu beheben.[13] So stärkt GK die Magenschleimhaut-Barriere und verringert so Schäden, die durch freie Radikale verursacht werden.

Dies ist darauf zurückzuführen, dass GK die GABA-Produktion im Gehirn anregt, was neben einem allgemein entspannenden Effekt wohl auch zu positiven Auswirkungen auf die Beseitigung von Magengeschwüre führt. Demnach reduziert GABA und seine Agonisten die Acethylcholin Ausschüttung im Gehirn, was in Tierversuchen nachgewiesen werden konnte.[14]

Der Neurotranmitter GABA besitzt, wie auch Serotonin eine entspannende Wirkung auf den Organismus. Während GABA tendenziell für die Entspannung des peripheren Nervensystems (also der Skelettmuskulatur) verantwortlich ist, sorgt Serotonin eher für die Relaxation des ZNS.

Belebende Neurotransmitter sind hingegen Dopamin und Acethylcholin.

Grundsätzlich gilt als Gegenspieler-Paare:

  • Dopamin <—> Serotonin
  • Acetylcholin <—> GABA

 

—————————————————————————————————————————

Mehr über Neurotransmitter und wie du diese nutzen kannst,

um deine geistige und körperliche Topform zu erreichen, erfährst du im Rahmen meines

Metamorphose-Programms.

—————————————————————————————————————————

Weitere Anwendungsgebiete

Neben den bereits genannten Einsatzgebieten wird der Einsatz von GK auch im Zusammenhang zahlreicher weiterer Erkrankungen sehr vielversprechend eingesetzt und erforscht.

So z.B. zur Behandlung gegen Schäden, die durch Strahlentherapie verursacht werden. [15] [16]

Auch gegen Herpes wurde GK bereits erfolgreich eingesetzt. [17] [18]

Darüber hinaus als erfolgsversprechendes Mittel gegen Depressionen, Angstzustände, Schlafstörungen und zur Bekämpfung von Parkinson [19] [20]

Fazit

Wie bei vielen Kräutern sind die Anwendungsbereiche von Gotu Kola sehr vielfältig. GK wird seit Jahrtausenden erfolgreich zur Behandlung verschiedenster Beschwerden eingesetzt und unserer „westliche“ Medizin beginnt langsam, die Wirkmechanismen zu erforschen und zu bestätigen.

Ob die Pharmaindustrie allerdings den wahren Wert von Gotu Kola „anerkennen“ wird, ist wie immer höchst fragwürdig. Dies tut dem Nutzen von GK – für diejenigen, die ihn erkennen oder kennen – jedoch keinen Abbruch!

—————————————————————————————————————————-

Wenn du mehr über den Einsatz von Gotu Kola erfahren möchtest und/oder

dich gerne professionell und nachhaltig coachen lassen möchtest, dann schreibe jetzt eine Mail an:

info@bernd-stoesslein.de

—————————————————————————————————————————-

Literatur zum Thema:

[1] Vgl. Indian J Pharm Sci. 2010 Sep-Oct; 72(5): 546–556.

[2] Vgl. PDR for herbal medicine. 1st ed. Montvale, NJ: Medical Economics Co; 1999. p. 729.

[3] Vgl. Hagemann RC, Burnham TH, Granick B, Neubauer D. St. Louis, MO, Facts and Comparisons Division. J. B. Lippincott Co; 1996. Gotu Kola, In, The Lawrence Review of Natural Products: facts and comparisons; pp. 41–2.

[4] Vgl. Brinkhaus B, Lindner M, Schuppan D, Hahn EG. Chemical, pharmacological and clinical profile of the East Asian medical plant Centella asiatica. Phytomedicine. 2000;7:427–48. [PubMed]

[5] Vgl. Sunilkumar , Parameshwaraiah S, Shivakumar HG. Evaluation of topical formulations of aqueous extract of Centella asiatica on open wounds in rats. Indian J Exp Biol. 1998;36:569–72. [PubMed]

[6] Vgl.  Rosen H, Blumenthal A, McCallum J. Effect of asiaticoside on wound healing in the rat. Proc Soc Exp Biol Med. 1967;125:279–80. [PubMed]

[7]  Incandela L, Cesarone MR, Cacchio M, De Sanctis MT, Santavenere C, D’Auro MG, et al. Total triterpenic fraction of Centella asiatica in chronic venous insufficiency and in high-perfusion microangiopathy. Angiology. 2001;52:S9–13. [PubMed]

[8] Vgl.  Allegra C. Comparative Capillaroscopic study of certain bioflavonoids and total triterpenic fractions of Centella asiatica in venous insufficiency. Clin Ther. 1981;99:507–13. [PubMed]

[9] Vgl. Darnis F, Orcel L, de Saint-Maur PP, Mamou P. Use of a titrated extract of Centella asiatica in chronic hepatic disorders. Sem Hop. 1979;55:1749–50. [PubMed]

[10] Vgl.  Veerendra Kumar MH, Gupta YK. Effect of different extracts of Centella asiatica on cognition and markers of oxidative stress in rats. J Ethnopharmacol. 2002;79:253–60. [PubMed]

[11]  Vgl. Brinkhaus B, Lindner M, Schuppan D, Hahn EG. Chemical, pharmacological and clinical profile of the East Asian medical plant Centella asiatica. Phytomedicine. 2000;7:427–48. [PubMed]

[12] Vgl. 34. Veerendra Kumar MH, Gupta YK. Effect of Centella asiatica on cognition and oxidative stress in an intracerebroventricular streptozotocin model of Alzheimer’s disease in rats. Clin Exp Pharmacol Physiol. 2003;30:336–42. [PubMed]

[13]  Vgl. Cheng CL, Koo MW. Effects of Centella asiatica on ethanol induced gastric mucosal lesions in rats. Life Sci. 2000;67:2647–53. [PubMed]

[14] Vgl. 41. Scatton B, Bartholini G. Gamma-aminobutyric acid (GABA) receptor stimulation. IV. Effect of progabide (SL 76002) and other GABAergic agents on acetylcholine turnover in rat brain areas. J Pharmacol Exp Ther. 1982;220:689–95. [PubMed]

[15] Vgl. Sharma J, Sharma R. Radioprotection of Swiss albino mouse by Centella asiatica extract. Phytother Res. 2002;16:785–6. [PubMed]

[16] Vgl. hobi V, Goel HC. Protection against radiation-induced conditioned taste aversion by Centella asiatica. Physiol Behav. 2001;73:19–23. [PubMed]

[17] Vgl. Yoosook C, Bunyapraphatsara N, Boonyakiat Y, Kantasuk C. Anti-herpes Simplex Virus activities of crude water extracts of Thai medicinal plants. Phytomedicine. 2000;6:411–9. [PubMed]

[18] Vgl. Zheng MS. An experimental study of the anti-HSV-II action of 500 herbal drugs. J Tradit Chin Med. 1989;9:113–6. [PubMed]

[19] Vgl. 58. Cauffield JS, Forbes HJ. Dietary supplements used in the treatment of depression, anxiety, and sleep disorders. Lippincotts Prim Care Pract. 1999;3:290–304. [PubMed]

[20] Vgl. Orhan IE; Department of Pharmacognosy, Faculty of Pharmacy, Gazi University, 06330 Ankara, Turkey. Evidence-based Complementary and Alternative Medicine : ECAM [2012, 2012:946259]

Bildnachweis:

6 Kommentare
  1. Aaron says:

    Hat sehr viel Spaß gemacht deinen Artikel zu lesen.
    Die Wissenschaft hat GK übrigens schon anerkannt. Immerhin hat sich ein Tochterunternehmen von Bayer den Wirkstoff patentieren lassen. Das spricht im Endeffekt natürlich für GK als Heilpflanze. Guter Artikel!

    Liebe Grüße,

    der Aaron von 4yourSELF

    https://www.facebook.com/4ACMS

    Antworten
    • Bernd Stoesslein
      Bernd Stoesslein says:

      Hallo Aaron,

      vielen dank, ich gebe mir große Mühe Artikel mit Mehr- und Nährwert zu verfassen. Aber alles lebt von der Interaktion mit den Lesern. Welches Thema würde dich denn noch interessieren?

      Gruß,
      Bernd

      Antworten
    • Bernd Stoesslein
      Bernd Stoesslein says:

      Hallo Philipp,

      vielen Dank. Zumindest in Tierversuchen konnte gezeigt werden, dass GK auch die Wundheilung beschleunigt/verbessert. Entsprechende Referenzen findest du z.B. hier:

      Rosen H, Blumenthal A, McCallum J. Effect of asiaticoside on wound healing in the rat. Proc Soc Exp Biol Med. 1967;125:279–80.

      sowie hier:

      Incandela L, Cesarone MR, Cacchio M, De Sanctis MT, Santavenere C, D’Auro MG, et al. Total triterpenic fraction of Centella asiatica in chronic venous insufficiency and in high-perfusion microangiopathy. Angiology. 2001;52:S9–13.

      und hier:

      Widgerow AD, Chait LA, Stals R, Stals PJ. New innovations in scarmanagement. Aesthetic Plast Surg. 2000;24:227–34.

      Ich hoffe das hilft dir weiter.

      Mit den allerbesten Grüßen,
      Bernd

      Antworten
  2. Martha says:

    Hallo,

    nach 2 Schwangerschaften ist nicht nur mein Bindegewebe geschwächt sondern auch mein Gehirn da ich ständig alles vergesse, und mein Stress Pegel steigt von Tag zu Tag.

    Was ich hier lese freut mich umso mehr.
    Muss man die kapseln über einen bestimmten Zeitraum nehmen? Oder muss man die durchgehend nehmen? Wenn man die dann absetzt verfallen die tollen Wirkungen dann?

    Ganz Liebe Grüße aus dem Westerwald

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.