apothecary-437743_960_720

5 Dinge, die die meisten Menschen nicht über Organisches Germanium wissen (Nr. 3 hat sogar mich überrascht!)

Erfahre alles Wissenswerte über die gesundheitsfördernden Eigenschaften des  organischen Germaniums.

Wenn ein Arzt hinter dem Sarg eines Patienten geht, folgt manchmal tatsächlich die Ursache der Wirkung.“

Voltaire, französischer Autor (1694-1778)

1. Dass es existiert …

Die meisten Menschen wissen gar nichts von organischem Germanium noch von seinen positiven Eigenschaften.

Doch was ist überhaupt organisches Germanium?

Im Jahre 1886 entdeckte der deutsche Chemiker Clemens Winkler bei der Analyse von Silbererz eine unbekannte Substanz, und er nannte sie – seinem Heimatland zu Ehren – Germanium.

Gegen Ende des Jahres 1945 gründete der japanische Bergbauingenieur Dr. Kazuhiko Asai in Japan eine Stiftung für Kohleforschung.

Bei der Analyse der Kohle stellte sich heraus, dass in ihr Germanium enthalten war, hauptsächlich in ihrem Holzanteil, dem Vitrit sowie  in den heimischen Heilpflanzen und Heilquellen!

Dr. Asai führte Germanium mit einem Selbstversuch in die Alternativmedizin ein.

In den 1960-Jahren war er schwerer an Polyarthritis bzw. Gelenkrheumatismus erkrankt.

Medikamente und sonstige alternative Heilverfahren hatten sein Leben nicht verbessern können. Rein intuitiv behandelte sich Dr. Asai dann selbst mit organischem Germanium.

Im Laufe der ersten zehn Tage veränderte sich nichts und sein Zustand blieb unverändert schlecht, danach besserte er sich aber sukzessiv mit der Dauer der Anwendung.

Seine Schmerzen schwanden, und die Gelenke wurden zunehmend mobiler und frei von Beschwerden!

2. Germanium spielt im Körper die gleiche Rolle wie Sauerstoff

Dr. Asais These besagt, dass organisches Germanium die gleiche Rolle im Körper spielt wie Sauerstoff und darüber hinaus sogar die Sauerstoffversorgung des Körpers steigert! Es besteht ein Zusammenhang zwischen der Sauerstoffversorgung, der Blutviskosität und der Durchblutung.

Je mehr Sauerstoff dem Körper zur Verfügung steht, desto mehr nimmt die Blutviskosität (die „Dicke“ des Blutes) ab, und die Durchblutung aller Organe wird verbessert.

Germanium besitzt eine stimulierende Wirkung auf das Immunsystem. U.a. vermehrt es die Produktion von Gamma-Interferon. Das bedeutet, dass es die Ausnutzung von Sauerstoff durch die Zellen erhöht, wodurch sich der Zustand kranker Gewebe und Organe verbessern kann!

3. Germanium unterstützt den Körper bei seinen Grundfunktionen

Organisches Germanium unterstützt den Körper bei seinen physiologischen Grundfunktionen und hilft, diese zu stabilisieren und zu normalisieren.

So vermag Germanium insbesondere krankhaft erhöhten Blutdruck auf gesunde Werte zu senken (jedoch nicht tiefer).

Ferner kann organisches Germanium als Blutverdünner dienen, wodurch es die Durchblutung verbessert. Es eignet sich daher bspw. hervorragend zur besseren Durchblutung von „Raucherbeinen“. Aber es  minimiert auch das Risiko eines Herzinfarktes oder Hirnblutungen bei Risikopatienten.

Darüber hinaus beeinflusst es auch die Endorphine als körpereigene Substanzen gegen Schmerz, wodurch es eine schmerzlindernde Wirkung erhält und die Wirksamkeit anderer schmerzlindernder Medikamente noch verstärkt.

Es entgiftet den Körper indem es Schadstoffe wie z.B. die Metalle Kadmium und Quecksilber aus dem Körper schleust.

Mehr Informationen darüber wie du deinen Körper bei der Entgiftung effizient unterstützt erfährst du in meinem Artikel:

Wer möchte noch seinen Körper entgiften?

4. Germanium soll keine Nebenwirkungen haben

Organisches Germanium wird in Japan seit den 70 Jahren des letzten Jh. synthetisch hergestellt und besitzt nach der angeführten Quelle keine nachweislichen Nebenwirkungen. (Asai, 1997)

Dosierungen werden mit 400-600mg/Tag angegeben und selbst bei Gaben mit über 5000mg/Tag traten in Behandlungen keinerlei Nebenwirkungen auf. (Asai, 1997)

Zwei Stunden nach der Verabreichung soll der Gehalt im Blutplasma am höchsten sein, und nach einem Zeitraum von etwa drei Tagen wird Germanium hauptsächlich über die Niere wieder ausgeschieden.

Bei Einnahme therapeutischer Dosen organischem Germaniums wird oft von einem warmen, prickelnden Gefühl berichtet. (Asai, 1997)

Wenn du dich für das spannende Thema des organischen Germaniums interessierst und noch mehr Informationen und Erfahrungsberichte in Bezug auf Behandlungserfolge suchst, dann empfehle ich dir das Taschenbuch „Organisches Germanium: eine Hoffnung für viele Kranke“ von von Dr. Kazuhiko Asai.

5. Es ist nicht alles Gold Germanium was glänzt

Wie auch bei Nahrungsergänzungsmitteln so gibt es auch bei Germanium teils gravierende Unterschiede in der Darreichungsform und der damit verbundenen Qualität!

Die hochwertigste Darreichungsform organischem Germaniums ist wohl das sogenannte Ge-132 (Carboxylethylgermaniumsesquioxide). Dieses enthält eine Wirksamkeit von 56%. (Asai, 1997)

Andere Germanium Quellen wie bspw. Sanumgermanium (17%) oder Germaniumlactozitrat (10%) enthalten weit weniger Wirkstoff und sind deshalb auch weniger effizient.

Das Dilemma mit dem in Nahrungsergänzungen enthaltenen Wirkstoffen und der Fähigkeit deines Körpers diese auch aufzunehmen, habe ich in meinem Artikel Warum du liposomal Vitamin C benötigst detaillierter erklärt.

Organisches Germanium existiert in Pulver und Tablettenform.

Darüber hinaus wird es auch als Kolloid in Dispersionsmedien angeboten, das heißt entweder in wässriger oder öliger Lösung.

Als Kolloide (von griechisch„kólla“ für „Leim“ und  „eidos“ für „Form oder Aussehen“) werden dabei  Teilchen bezeichnet, die im Dispersionsmedium/Trägermedium ganz fein verteilt sind und deren Größe meist im Nano- oder Mikrometer-Bereich liegt.

Fazit

Organisches Germanium ist seit langem in der „Alternativmedizin“ als Heilmittel bekannt und wird im Kampf gegen Krebs und andere Krankheiten eingesetzt.

Trotz (oder gerade wegen?) seiner vielfältig belegten positiven Wirkmechanismen und fehlender Nebenwirkungen ist es aber in „Deutschland“ nicht erhältlich oder zugelassen.

Warum dies so ist, und welche Rolle die Pharmaindustrie womöglich dabei spielt, darüber darf sich jeder selbst sein Bild machen.

Vielleicht teilt sich Organisches Germanium auch sein „Schicksal“ mit dem nicht weniger effizienten Strophanthin, das ebenfalls jahrzehntelang erfolgreich (als Herzmittel) eingesetzt wurde und in „Deutschland“ plötzlich verboten wurde.

Mehr über Strophanthin erfährst du in meinem Artikel: Strophanthin – Optimale Vorbeugung und Behandlung gegen Herzprobleme und mehr?

 

Hast du Fragen zu organischem Germanium oder sogar selbst schon Erfahrungsberichte?

Hinterlasse einen Kommentar!

Literatur zum Thema

Dr. Kazuhiko Asai: Organisches Germanium. Eine Hoffnung für viele Kranke, Semmelweis-Institut; 4. Aufl. edition (1997).

5 Kommentare
  1. Karin Kuhr-Schraag says:

    Da bleibt einem doch nichts weiter übrig, als diesen Brocken zu schlucken, dass die Pharmalobby dermaßen mächtig ist, um so wertvolle und hilfreiche Mittel wie Strophantin (seit 2010) und Germanium zu verbieten. Ich nehme wenigstens die homöopathische Variante. Besser, als Garnichts!
    Ich beziehe auch sehr hilfreiche immunmodulierende Homöopathika aus dem Ausland, weil sie aus Deutschland ausgemustert werden mussten.
    Das ganze Gesundheitssystem ist dermaßen marode und fragwürdig. Nur gut informierte Menschen können sich selber helfen. Die Crux ist aber, dass sich die meisten Menschen garnicht informieren möchten. Davon kann ich als Gesundheitsberaterin ein Lied singen! Denn das bedeutet ja, Selbstverantwortung für seine Gesundheit zu übernehmen. Da vertraue ich doch lieber meinen Körper der Schulmedizinischen „Werkstatt“ an.
    Wo im Ausland kann man wirksames Germanium beziehen?
    Ich freue mich auf eine Antwort!
    Mit freundlichen Grüßen
    Karin Kuhr-Schraag

    Antworten
    • Bernd Stoesslein
      Bernd Stoesslein says:

      Hallo Karin,

      danke für deinen Kommentar. Ja, damit hast du wohl recht. Aber ich denke, wer sich nicht informieren will, der ist selber schuld. An dem alten Spruch: „Jeder ist seines Glückes Schmied“ ist schon etwas dran 🙂

      Germanium gibt es auch bei uns in Deutschland. Einfach mal googeln.

      Beste Grüße,
      Bernd

      Antworten
    • Bernd Stoesslein
      Bernd Stoesslein says:

      Hallo Ilone,

      in Deutschland ist es meines Wissens leider (noch?) nicht in Form eines Nahrungsergänzungsmittels erhältlich.

      Beste Grüße,
      Bernd

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.