Beiträge

Hexagonales Wasser

Hexagonales Wasser – Die Urkraft aus Wasserstoff und Sauerstoff

Hexagonales Wasser bzw.. „restrukturiertes Wasser“ ist H2O, das in seinen natürlichen Zustand zurückgesetzt wurde. Es ist wie ursprüngliches Quellwasser mit einer sogenannten hexagonalen (sechseckigen) Cluster-Struktur der Moleküle Wasserstoff und Sauerstoff.

Verstehe, dass Wasser nicht gleich Wasser ist. Erfahre etwas über den vierten Aggregatszustand, über Victor Schauberger, Dr. Pollack und viele andere verblüffende Dinge, die Wasser alles andere als alltäglich machen!

Hexagonales Wasser – Hexerei, Esoterik oder gar heilig? 

Das Thema Wasser ist schon kurios. Man meint, man wüsste alles über diese chemische Verbindung, die aus den Elementen Wasserstoff (lat. „hydrogenium“ = H) und Sauerstoff (altgri. „oxygenium“ = O) besteht.

Doch fängt man an, sich intensiver mit diesem Medium zu beschäftigen, eröffnet sich einem eine völlig neue Sichtweise, und man stolpert über eine Menge hochinteressanter Eigenschaften und Einsatzbereiche des Wassers.

In diesem Artikel geht es in erste Linie um die Restrukturierung des Wassers, so dass dieses wieder in seine ursprüngliche hexagonale Struktur gebracht wird.

Weitere Artikel, die sich mit den einzigartigen Eigenschaften des Wassers beschäftigen, findest du  auf meinem Blog . U.a.:

·      7 Goldene Regeln, um deinen Wasserhaushalt zu optimieren

·      Aquadea® Smarald® – Mehr Vitalität & Energie durch cleveres Duschen?

·      Gou Gong® – Die TDP China Lampe, ein „Dreifachwunder“?

·      Biophotonen: Sind alle Ernährungsstrategien letztlich Glaubenssätze?

·      Schön, Straff und Fit durch das richtige Wasser (Video)

Alle diese Artikel haben ein eigenes Hauptthema, aber jeder für sich greift einzelne unterschiedliche Elemente des Wassers auf und trägt so zu einem tieferen Verstehen dieses Themas bei.

Dass sich Wassermoleküle aus einem Sauerstoffatom und zwei Wasserstoffatomen zusammensetzen ist bekannt, dass die Beziehung dieser Atome ihnen untereinander eine einzigartige elektrische Polarität beschert, ist  wohl eher weniger bekannt.

Wasser scheint also nach wie vor ein sehr faszinierender Stoff zu sein, der noch Potential für viele neue Erkenntnisse bietet.

So verwundert es nicht, dass sich die vorherrschende Physik (oder nennen wir es vielleicht lieber den „aktuellen Stand des Irrtums“?) schwertut, alle Eigenschaften des Wassers vollständig zu erklären.

Menschen bestehen – je nach Alter – zu 90% aus Wasser! Meist wissen wir jedoch mehr über Makro- (Fette, Proteine, Kohlenhydrate) und Mikronährstoffe (Vitamine & Mineralstoffe) als über unser eigenes Lebenselixier.

Hinzu kommt wohl das „Problem“, dass das Thema der Wasserrestrukturierung, Verwirbelung etc. meist sehr schnell in der „Esoterik-Schublade“ verschwindet.

Nicht viel anders erging es schließlich dem Naturforscher (und Förster) Victor Schauberger, dessen Naturbeobachtungen die Grundfesten der Thermodynamik erschütterten, weil sie nicht mit der vorherrschen Meinung (der Thermodynamik) einhergingen, dass Reibung (in diesem Fall eine Wasser Verwirbelung) Wärme (Entropie bzw. Unordnung) erzeugt.

Mehr über Victor Schauberger erfährst du in meinem Artikel:

Biophotonen: Sind alle Ernährungsstrategien letztlich Glaubenssätze?

Dank intensiver Forschungen – u.a. von Prof. Gerald Pollack – halten die schon vor 100 Jahren von Schauberger beobachteten Naturphänomene allmählich vermehrt Einzug auch in die Welt der„harten“ Wissenschaften wie z.B. der Physik.

Demnach lassen sich dann auch die positiven Eigenschaften des hexagonalen bzw. „restrukturiertem“ Wassers mit wissenschaftlich Untersuchungsmethoden und Glaubenssätzen erklären.

Die „Exklusionszone“ – Der vierte Aggregatszustand von Wasser? 

Wissenschaftsteams um Prof. Pollack stellten fest, dass sich Wasser in der Umgebung von sogenannten hydrophilen (altgr. hýdor = Wasser; phílos = liebend) Bereichen durch eigenen Antrieb zu ordnen begannen.

Mehr zum Thema des „Ordnungszustandes“ von Körperzellen und insb. Erwin Schrödingers Ansichten kannst du hier nachlesen. Sprache ist Macht; vergleiche hierzu den deutschen Ausdruck: „Bist du in Ordnung?“

Hydrophile, d.h. also wasserliebende Flächen existieren demnach logischerweise überall im menschlichen Organismus.

In der Nähe dieser Flächen unterteilt sich das Körperwasser dann in zwei Bereiche, von denen der eine die sogenannte „Exklusionszone“ (engl. „eclusion zone“) ist, die sich extrem vom übrigen im Körper vorhanden Wasser – im wahrsten Sinne des Wortes – abgrenzt.

Die wundersamen Eigenschaften der EZ 

Das sich Wasser in der EZ ordnet, haben wir nun schon erfahren, dass es sich aber darüber hinaus auch noch selbst reinigt ,hingegen noch nicht!

Peter Lustig würde wohl sagen: „Klingt komisch? Ist aber so!“

Denn die nur ca. einen viertel mm breite EZ bildet sich als Schicht extrem reinen Wassers (100% „reines“ Wasser gibt es wohl nicht, da sich immer Kleinstmengen von Partikeln darin befinden) und schiebt die ansonsten vorhandenen Partikel (im jeweiligen Milieu/Wasserfläche) von sich weg.

Die EZ ist also geordnet, selbstreinigend und weist auch eine „hohe“ negative elektrische Ladung auf.

Warum das „Denken in Ladungen“ im Zusammenhang mit dem Wasser m.M.n. eine optimale Betrachtungsweise ist, was es mit der „Zellgängigkeit“ von Wasser und Infrarotlicht zu tun hat, erfährst du in diesem Artikel.

Die Exklusionszone wird also von Prof. Pollack als vierter Aggregatszustand des Wassers definiert, da er alle vorherrschenden Theorien zu deren Entstehen in wohl mühevoller Arbeit widerlegted.

Pollack ordnet diesen Aggregatszustand übrigens zwischen flüssig und fest ein. Um genau zu sein bei 4° Celsius.

Dies ist in sofern interessant als das Wasser bei 4°C (und nicht bei 0° C) seine höchste Dichte aufweist!

Die Natur kapieren und kopieren – Victor Schauberger 

Schauberger prägte diesen Satz sowie „ihr bewegt falsch.

Schauberger war fasziniert von dem „Sogprinzip“ oder – wie er es nannte – dem „göttlichem Prinzip/der göttlichen Kraft“.

Dieses Phänomen nutze er, um mithilfe seiner genialen Holzschwemmanlagen Baumstämme zu schwämmen, die eigentlich zu schwer waren, um vom Wasser getragen werden zu können.

Das Genie Schauberger erkannte, dass sich durch die Verwirbelung (dem entstehen eines Wassersoges)  des Wasser u.a. auch seine Temperatur regulieren ließ. Dadurch konnte die für die Tragfähigkeit von Holzstämmen optimale Temperatur von 4°C (größtmögliche Dichte) erreicht werden.

Somit „verstieß“ Schauberger gegen den zweiten Hauptsatz der Thermodynamik (von altgr. thermós = warm und dýnamis = Kraft; = Wärmelehre), der sinngemäß besagt, dass durch Bewegung (Reibung) immer Wärme und damit ein Anstieg von Temperatur einhergeht.

Bei der Verwirbelung des Wassers scheint das aber genau umgekehrt zu geschehen. Denn durch das Mäandrieren (schraubartig voran bewegen) kühlt sich Wasser ab!

Schon damals machte sich Schauberger mit seinem als „unwissenschaftlich“ geltenden Naturbeobachtungen eines „einfachen“ Försters bei den „Gelehrten“ in vielen Wissenschaftskreisen verständlicherweise keine Freunde!

Schließlich „darf nicht sein, was nicht sein kann“…

Hexagonales Wasser-Cluster & Kristalle

Eine gesunde DNA wird grundsätzlich von hexagonalem Wasser umgeben, während unorganisiertes Wasser um die DNA von erkranktem Gewebe vorhanden ist.“ (Prof. Dr. Mu Shik Jhon: „The Water Puzzle“)

Nach dem bisherigen kurzen aber notwenigen Exkurs kommen wir nun zum hexagonalen Wasser.  Wir haben gesehen, dass die EZ zwischen fest (Eis) und flüssig eingeordnet wird, sich selbstständig ordnet, reinigt. Sie „wächst“ besonders gut durch Infrarotlicht und besitzt eine negative Ladung besitzt.

Was wir aber noch nicht betrachtet haben, sind die sogenannten Wasser-Cluster. Dabei handelt es sich konkret um die sechseckige (hexagonale) Anordnung von Molekülen wie sie z.B. auch im Eis oder in Kristallen vorkommt!

Unter Wasserclustern versteht man – je nach Literatur – instabile, meist kurzlebige Zusammenschlüsse von Wassermolekülen zu größeren Molekülverbünden.[1]

Das gilt für „normales“ Wasser wie z.B. Leitungswasser, das keine klare Ordnung (mehr) aufweist bzw. zu Entropie (Unordnung) neigt.  [Ausnahme: natürliches Quellwasser!!]

Dies trifft Insbesondere dann zu, wenn es durch viele Technische Aufbereitungsanlagen (z.B. Kläranlagen) und kilometerlange Rohrleitungen mit vielen 90°-Winkeln geflossen ist (Merke: in der Natur fließt Wasser niemals in 90° Winkeln!).

EZ-Wasser hingegen weißt eine sechseckige Ordnung bzw. Struktur der Moleküle auf (siehe Bild).

Bildschirmfoto 2017-09-26 um 08.32.51

In der Natur lassen sich viele Hexagonale Strukturen finden, wie z.B. in Bienenwaben, Organismen oder eben in natürlichen Eiskristallen.

Eiskristalle

Ist EZ Wasser überhaupt noch Wasser? 

Gemäß der dargestellten Anordnung kann man die hexagonale Struktur des Wassers wohl also auch als eine Art flüssiges Kristall bezeichnen, das dann aber nicht mehr viel mit der „traditionellen“ Auffassung über Wasser (H20) gemeinsam hat.

Pollack beschreibt in seinem Buch „Wasser – viel mehr als H2O: Bahnbrechende Entdeckung: Das bisher unbekannte Potenzial unseres Lebenselements“, dass die Flüssigkeit in der EZ streng genommen nicht mehr als „Wasser“ definiert werden kann.

Dies liegt daran, dass diese Flüssigkeit sich chemisch gesehen nun aus H3O2 Molekülen besteht und nicht mehr nur aus H2O (wie üblicherweise bei Wasser).

Wieso, weshalb, warum hexagonales Wasser trinken? 

In der Sesamstraße würde es wahrscheinlich heißen: „Wieso, weshalb, warum, wer kein hexagonales Wasser trinkt bleibt dumm!“

Wenn du dir nun immer noch die Frage stellst, ob du hexagonales Wasser trinken solltest, dann hilft dir vielleicht der Einblick in unseren menschlichen Organismus.

Wir bestehen zwar fast nur (oder zumindest zu einem sehr großen Anteil) aus Wasser, jedoch besteht dieses – laut Pollack – eben nicht aus „gewöhnlichem“ H2O, sondern eben aus EZ-Wasser mit hexagonaler Struktur.[2]

Demnach ist die Bildung von EZ-Wasser also anscheinend die treibende Kraft in unserem Organismus (siehe Bild; vereinfachte schematische Darstellung!). In diesem Zusammenhang müssen wir verstehen, dass das Zellinnere (intrazellulär Milieu) aufgrund der EZ negativ geladen (neg. geladene Ionen) ist und im Zelläußeren (extrazellulär Milieu) eine positive Ladung (Protonen) vorherrscht.

Bildschirmfoto 2017-08-10 um 12.53.44

Somit arbeiten Zellen als wohl kleinste funktionierende Einheiten und dann letztlich auch unser physischer Organismus  wie eine Art biologische „Batterie“.

Denn durch ausreichend negative und positive Ladung kann dann Strom (Energie) fließen. Dieser wird dann optimal durch Infrarotlicht im Bereich 3000nm angeregt.

Dadurch wird also deutlich, dass die Wirkung von Infrarot wohl nicht auf thermischen Effekten beruht, sondern wohl eher auf elektromagnetischen, die unsere Zellen mit Energie versorgen, um dann Myriaden (Hunderttausende) chemischenr Prozesse initiieren (zu starten), die jede Sekunde in Billarden unserer Zellen ablaufen.

Hexagonales Wasser ist lebendig 

Im Zusammenhang von re-strukturiertem Wasser oder hexagonalem Wasser wird auch oft von „lebendigem Wasser“ gesprochen. Gemeint ist damit, dass dieses Wasser „lebt“, weil es wieder seine ursprüngliche chemische (sechseckige) Struktur besitzt.

Anders als z.B. bei Leitungswasser oder Wasser aus den meisten Flaschen die man käuflich erwerben kann. Diese besitzen nämlich zum einen einen i.d.R. eine positive Ladung (Protonen) und zum anderen keine hexagonale Struktur mehr.

Somit besitzen diese Wasser eine schlechtere Zellgängigkeit, da sie mit der positiven Ladung gar nicht (oder nur sehr schlecht) ins Zellinnere eindringen können.

Diesen Effekt kann jeder selber testen, wenn man nach intensiver sportlicher Betätigung extremen Durst hat und man soviel trinkt, bis der Magen voller Wasser ist und man aber dennoch weiterhin Durst hat!

Mein eigener Erfahrungsbericht – Wie ICH Wasser restrukturiere 

Einen elektrischen Wasserionisierer nutze ich seit nun mehr fast 5 Jahren. Seit dieser Zeit war ich keinen einzigen Tag mehr krank! Kein Husten, kein Schnupfen, keine Grippe, absolut NICHTS!

20171005_101717

20171005_101714

Dies führe ich zum Großteil auf den Konsum des gefilterten und ionisierten Wassers zurück! Seit kurzem habe ich den Ionisierer um ein sogenanntes „Lichtmodul“ erweitert, welches die Biophotonenkonzentration durch Infrarotstrahlung erhöht.

Alleine die Stärkung des Immunsystems durch das Trinken negativ geladenen Wassers ist für sich genommen schon fantastisch!

Seit geraumer Zeit habe ich zusätzlich einen sogenannten „Schauberger Trichter“ (Hyperbel, siehe Foto) mit dem das Wasser dann durch Verwirbelung restrukturiert bzw. in seine ursprüngliche hexagonale Struktur zurückversetzt werden kann.

Schauberger Hyperbel

Von dem „weichen“ Geschmacks des Wassers mal abgesehen verspüre ich durch seinen Konsum eine deutliche Steigerung aller meiner Sinne, insbesondere des Geruchs- und Gehörsinns sowie meiner allgemeinen Aufmerksamkeit und Gehirnleistung!

Auch meine geistigen Fähigkeiten wie z.B. die Merkfähigkeit haben eine Steigerung erfahren! Ich fühle mich wacher, klarer und um ein Vielfaches präsenter!

Wenn du dich für den „Schauberger Trichter“ interessierst, dann empfehle ich dir die Website: hyperbel.ch 

Anmerkung/Disclaimer:

Natürlich gibt dieser Erfahrungsbericht nur meine subjektiven Eindrücke wieder und aus rechtlichen Gründen will/muss ich erwähnen, dass es sich hierbei nur um die Wiedergabe meiner persönlichen Erfahrungen handelt und diese lediglich Informationszwecken dienen. Es handelt sich ausdrücklich nicht um Einnahmeempfehlungen und/oder Heilaussagen!

Fazit 

Natürlich ist auch dieses Thema wieder mal relativ komplex. Ein einziger Blogartikel reicht da bei weitem nicht aus, um alle Sachverhalte thematisch abzudecken. Deswegen empfehle ich dir, auch mal eigenständig weiter zu recherchieren und auch eigene Erfahrungen zu sammeln.

Probieren geht ja bekanntlich über studieren, und es sollte immer dein Anspruch sein auch meine Worte zu hinterfragen!

Wer wie ich so stark vom Thema Wasser fasziniert ist, dem empfehle ich stets den Film: Water – Die geheime Macht des Wassers.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann abonniere den Newsletter und den Blog und hinterlasse einen Kommentar!


Literatur zum Thema:

[1] Vgl. A. Geiger, I. Brovchenko, D. Paschek, Ralf Ludwig: Molekulare Eigenschaften und Funktion des Wassers, Molekulare Cluster und Flüssigkeiten

[2] Vgl. Pollack 2012.

Bildschirmfoto 2017-08-24 um 18.30.10

Aquadea® Smarald® – Mehr Vitalität & Energie durch cleveres Duschen?

Aquadea® Smarald® ist ein Duschkopf – Made in Germany – mit einem Filter Antioxidant. Er reduziert die meisten im Wasser vorkommenden Mikroorganismen, Pilze und Viren.

Der BPA freie Duschkopf reduziert/neutralisiert die durch das Leitungswasser beim Duschen aufgenommenen Pestizide, Schwermetalle und Hartsalze (Wasserhärte).

Durch den Einsatz einer Aquadea®-Brause wird das Duschwasser ionisiert (basisch/alkalin) und – je nach Ausführung – sogar restrukturiert, wodurch es sehr weich wird, für zarte Haut und weiches Haar.

Erfahre in diesem Artikel, wie durch den Einsatz eines solchen Aquadea® Duschkopfes deine Regeneration nach intensiver körperlichen Arbeit und oder nach dem Krafttraining unterstützen/beschleunigen kannst, dabei noch den Wasserverbrauch senkst und dich auch geistig und körperlich stärken kannst.

Aquadea® Smarald® – DER Duschkopf für mehr Wohlbefinden, Wellness & Vitalität? 

Der vorliegende Artikel beschäftigt sich mit der Ausführung des „Smarald® 3 – Sonne“ Modells, in der Version mit Wirbelkammern aus Gold (siehe Bilder).

Bildschirmfoto 2017-08-24 um 18.30.10

Abbildung 1: Aquadea® Smarald® Duschkopf mit Bedienungsanleitung und „travel bag“ (Reisetasche), Quelle: eigene Darstellung.

Der Duschgriff besteht aus blauem, BPA freien & Lebensmittel echtem Polycarbonat, mit einem ½ Zoll Standardgewinde, was einen problemlosen Anschluss auch in Hotelduschen, bei Freunden und/oder auf Reisen ermöglicht.

Die Modellbezeichnung „3“ kommt von den drei wechselbaren Filtereinsätzen (im Duschgriff, Hals und Kopf) der Duschbrause, inkl. Mineral-Keramik-Füllung & Magneten.

Im Inneren befinden sich vergoldete Wasser-Verwirbelungskammern aus reiner Bronze und eine lebensmittelechte Kunststoffplatte. Der Auslass besteht aus Bergkristallen.

Bildschirmfoto 2017-08-21 um 13.18.36

Abbildung 2: Explosionszeichnung eines Aquadea® Smaragd® Modells. Im Bild ist eine Version ohne Schlauberger Wirbelkammern. Quelle: Aquadea®.

Aquadea® Smarald® -„Gold Doping“ und Implosion statt Explosion? 

Der Hersteller beschreibt die Top Variante seiner Duschkopfserie folgendermaßen:

„Der „Klang“ von Gold umhüllt Sie beim Duschen mit Wärme, Vitalität und Licht, wie die Sonne die Erde. Gold schenkt Ihnen Strahlen, auch in schwierigen Lebensphasen. Schenken Sie Ihrer Seele ein „Sonnen-Doping“; eingehüllt von Herzenswärme erleben Sie Weite und Freiraum. Gold gibt Energie für das Tragen von größerer Verantwortung, mit Leichtigkeit und Freude.“

Weitere drei Varianten sind in den Versionen „Inspiration“ (Wirbelkammer aus Silber) sowie „Erfolg“ (Wirbelkammer aus Ruthenium) und „Erkenntnis“ (Wirbelkammer aus Rhodium) erhältlich.

Implosion – Warum Wasser wirbeln sollte 

Victor Schauberger (1885-1958), war ein österreichischer Förster, der durch die Beobachtungen der Natur – insbesondere des Wassers – Gesetzmäßigkeiten für unseren Alltag ableitete, die zu Erfindungen wie der Holzschwämmanlage, der Repulsine oder dem hyperbolischen „Schauberger Trichter“ führten.

Leider ist dieser geniale Mensch der breiten Masse wohl meist nicht bekannt, obwohl er schon zu Beginn des letzten Jahrhunderts die bahnbrechende energetische Wirkung des Wassers, bzw. der Implosion oder der – wie er sie nannte – „göttlichen Energie“ beschrieb. Vielleicht wohl auch genau deswegen …

„Ihr bewegt falsch“ oder auch: „Die Natur kapieren und kopieren“ (V. Schauberger)

Diese Aussagen Schaubergers beschreiben, wie wir Menschen aus seiner Sicht unsere Energien auf zerstörerische Art und Weise generieren.

Demnach sei Energiegewinnung – wie bspw. beim Otto- oder Dieselmotor – die auf Explosion basiert „teuflisch“, während die Implosion „göttliche“ Energie ist.

Der Unterschied zwischen Im- und Explosion liegt in der Art der Bewegung. Dies ist  bespilesweise bei einem Düsenjet der Fall..

Dieser besitzt Turbinen, die durch Treibstoffverbrennung (Explosion) einen Schub erzeugen, der den Jet nach vorne schiebt. Implosionstechnik würde hingegen einen Sog erzeugen, der ein Objekt nach vorne saugt!

Schauberger kam zu der weiter oben beschriebenen Erkenntnis als er sich bei seiner Tätigkeit als Förster mit dem Strömungslauf von Flüssen und Bächen befasste. Dabei stieß er auf das Phänomen, dass es in jedem Strom auch immer einen Gegenstrom gibt, der sich Flussaufwärts bewegt, bzw. einen Sog in die entgegengesetzte Richtung.

In natürlichen Flüssen oder Bächen fließt Wasser immer den Weg des geringsten Widerstandes und niemals in einem 90°-Winkel! Es mäandriert und „schraubt“ sich voran bzw. der Fluss dreht sich in seinem (Fluss)Bett.

Anders sind unsere modernen Wasserversorgung ausgelegt, die meist auf einem kilometerlangen Rohrleitungssystem aus geraden und eckigen Rohren bestehen.

Dies stellt – laut Schauberger – ein massives Problem dar, da dieses Wasser (z.B. Leitungswasser) dann nicht mehr „lebendig“, sondern „tot“ ist.

Denn Wassermoleküle bilden auf natürliche Art und Weise sogenannte „Cluster“ (bestimmte Art der natürlichen Anordnung). Mehr im Detail dazu findest du in meinem Interview, hier.

Die unnatürlichen 90°-Winkel von Rohrsystemen zerstören diese Wassercluster, was u.a. die Aufnahme des Wassers in den Körperzellen erschwert bzw. zu Nichte macht.

Mehr Details zu Wasser in und außerhalb deiner Zellen erfährst du hier.

Bildschirmfoto 2017-08-24 um 14.13.05

Abbildung 3: Schauberger Hyperbel „Tönerner Turm“ aus Acryl, zur Restrukturierung von Wasser. Quelle: eigenes Bild, im BSPT Studio, 95326 Kulmbach.

Mehr interessantes über Victor Schauberger und seine Arbeit zu Wasser erfährst du in diesen Büchern:

Der Schauberger Trichter – ein hyperbolischer Wirbel 

Um „totes“ Wasser aus Leitungen zu „restrukturieren“ (den im Wasser enthaltenen Clustern wieder ihre natürliche hexagonale [sechseckige] Struktur zu geben) kann das Prinzip eines sogenannten Schauberger Trichters bzw. einer „Wirbelkammer“ genutzt werden.

Das Bild zeigt dir einen solchen hyperbolischen „Schauberger Trichter“ bei mir im BSPT-Studio, in 95326 Kulmbach. Mehr Infos zum Studio und unseren Dienstleistungen findest du hier.

Hier fließt Wasser (in diesem Fall bereits ionisiert, gefiltert und durch Infrarotlicht mit Biophotonen angereichert) seitlich in die Hyperbel ein, die exakt dem sogenannten Tongesetz (1/n x n = 1) entspricht. Mehr über Biophotonen erfährst du hier.

Aufgrund dessen spricht man in diesem Zusammenhang oft vom „Tönenden Turm“. Denn letztlich ist alles eine Form der Vibration bzw. Schwingung!

Die geometrische Form dieser besonderen Trichterbauweise sorgt dann für eine „Restrukturierug“, die dem Wasser die hexagonale, natürliche Struktur zurückgibt, wie man diese z.B. im Quellwasser findet.

Aquadea® Smarald® – Mit Wirbelkammern nach Schauberger 

Das selbe Prinzip der Verwirbelung und damit letztlich der „Restrukturierung“ nutzt auch der Smarald® Duschkopf, mit seinen Verwirbelungskammern!

Bildschirmfoto 2017-08-21 um 13.23.50

Abbildung 4: Aquadea® Smaragd® Duschkopf in verschiedenen Ausführungen, links als Wirbeltechnik nach Viktor Schlauberger, Quelle: Aquadea®.

Hier wird also der Druck des in den Duschkopf einströmenden Wassers in Sog (Implosion) umgewandelt und mit Kristall-Energie (hier: Bergkristall) angereichert.

So wird das einströmende Wasser in den speziell entwickelten Wirbelkammern extrem beschleunigt und gewinnt so seine natürliche Kraft und Dynamik zurück.

Das Duschen kommt dann dem Duschen z.B. untern einem natürlichen Wasserfall möglichst nahe.

Jede der drei vergoldeten Wirbelkammern im Kopf der Brause saugt auch mehr Luft ein, als Wasser heraustritt.

Diese Luft wird negativ elektrisch geladen (negative Ladungen im Wasser besitzen immer einen hohen pH-Wert!)  wie an einem hohen Wasserfall. Optimal ist dies z.B. auch für die Atemwege.

Nach den Grundsätzen Viktor Schaubergers wird in der Aquadea® Wirbeldusche der Wasserdruck also – wie bereits erwähnt – in Sog umgewandelt. Dieser Sog eignet sich auch hervorragend für eine sanfte Massage der Haut, um z.B. die Durchblutung der verschiedenen Hautschichten schonend anzuregen.

Duschkopf-Ionisator mit Filter-Kartuschen & Kristallwirbel

Ideal für empfindliche (trockene) Haut & die Gesundheit:

  • Filterung mittels Energie-Keramik-Einsätzen: Wasser wird basisch, bis zu einem pH-Wert (laut Hersteller) von 8,8, mit Keramik-Infrarotfrequenz
  • Reduzierung von im Leitungswasser enthaltenen Keimen, Viren, Schwermetallen, Pestiziden & Chlor
  • Mobil einsetzbar, z.B. auf Reisen in Ländern mit sehr Chlorhaltigem Wasser (z.B. USA, Kanada, etc.)
  • Legionellenfilterung
  • Kleine(re) Wassercluster führen zu einer besseren Resorption (Aufnahme) des Duschwassers in das Zellinnere der Haut
Bildschirmfoto 2017-08-21 um 18.47.04

Abbildung 5: Wirbelkammer Aquadea® Duschkopf, FLIEGE / Lebens |t|räume Magazin Ausgabe Oktober 2016, Foto: Aquadea®.

Erholsame Naturnähe & Stärkung durch Aquadea® Technik

  • Eins sein mit der Natur, durch sogenannte dreidimensionale „heilige Geometrie“ der Aquadea®-Wirbelkammern (mehr über strukturelle „Ordnung“ der menschlichen Zellen und Kohärenz erfährst du in diesem Artikel.)
  • Das Duschen wird so zu einer Art Meditation (Mehr über Meditation erfährst du in meinem Artikel: „Warum du meditieren solltest – deine Gedanken erschaffen deine Realität“).
  • Wasserauslässe aus reinem Bergkristall sorgen für Klarheit sowie für körperlich wie geistige Frische.
  • Harmonisierender Energiefeldaufbau durch die sogenannte „WirbelDynamik“ mit „Implosionstechnik“ nach Victor Schauberger.
  • Kristall-Wirbelkammern mit Edelmetallen (in meiner Ausführung in Gold) sorgen ebenfalls für physische und psychische Kräftigung.

Technische Fakten & Vorteile

  • wassersparend;
  • kann auch bei geringem Wasserdruck eingesetzt werden;
  • bis zu 40% weniger Wasserverbrauch;
  • Wasserdurchfluss nur etwa 8-9l/min;
  • Reduzierung von Kalk, d.h. weniger Kalkablagerungen auf der Haut und in der Dusche;
  • Reduzierung des sogenannten „Redox-Potentials“ à Es wird eine „negative“ Ladung des Wasser von (laut Hersteller) -100mV erzielt , was z.B. für mehr Spannkraft der Haut sorgt. (Was es mit Ladungen des Wassers in den Körperzellen auf sich hat und warum eine „negative“ Ladung hier sehr vorteilhaft ist, kannst du in diesem Artikel nachlesen)
  • Antioxidative Wirkung & Reduzierung/Neutralisation freier Radikale durch den Überschuss an Elektronen (bzw. Ionen)

Mehr über Antioxidantien erfährst du hier.

Mein eigener Erfahrungsbericht 

Ich bin auf den Aquadea® Smarald® Duschkopf gestoßen, da ich auch nach einer externen Anwendungsmöglichkeit von ionisiertem Wasser gesucht hatte.

Bereits seit Anfang 2013 nutze ich einen Wasserionisierer (nun auch mit integriertem „Lichtmodul“), der durch Infrarotstrahlung (zusätzlich zur Filterung und Ionisierung) das Leitungswasser mit negativer Ladung und damit hohem pH-Wert „anreichert“.

Durch den Duschkopf ist es mir jetzt möglich, ionisiertes und gefiltertes Wasser nicht nur zu trinken, sondern auch äußerlich durch die Haut aufzunehmen.
Die Aquadea® Smarald® Dusche konnte dann gleich beim ersten Härtetest zeigen, ob sie hält, was der Hersteller verspricht. Mehr Energie, Vitalität, glattere Haut und schnellere Regeneration nach dem Sport.

Klingt fantastisch und ist tatsächlich so! Ich nahm letzte Woche an einem fünftägigen Krav Maga (israelische Selbstverteidigungstechnik) mit anschließendem vierstündigen sogenannten „Leveltest“ (Prüfung) teil. Jeden Tag wurde von 9-17:00 Uhr trainiert und gekämpft.

Da kam eine Dusche im Hotel mit der Aquadea® Smarald® wirklich sehr gelegen. Was soll ich sagen? Schon nach 10 Minuten Duschen fühlte ich mich wie neu geboren, unglaublich revitalisiert und mehr als nur erfrischt!

Ich merke auch, dass meine Haut viel mehr Feuchtigkeit aufnimmt als durch eine herkömmliche Duschbrause, denn die rauen Stellen die ich immer an den Ellenbogen hatte gehören seit dem Einsatz der Aqaudea® Smarald® endlich der Vergangenheit an! Auch die Trockene Haut nach dem Duschen ist passé.

Das ist auch kein Wunder, denn wer sich mit der Thematik Wasser, den damit verbundenen elektrischen Ladungen und der „Struktur“ beschäftigt, erkennt schnell, welche „Wunderwirkung“ in „richtigem“ Wasser steckt“


Den Smarald3 „Sonne“ Trinado Gold Bergkristall, mit Aquadea® inside Duschkopf  kannst du unter diesem Link bestellen, mit Empfehlung von Bernd Stößlein 🙂

2015_03_25_Gold_mit_Hintergrund

Abbildung 6: Aquadea® Smaragd® Duschgriff mit Filterpatrone, Aquadea® Bergkristall im Duschkopf und Wirbelkammern aus Gold. Quelle: Aquadea®


Fazit 

Das Thema Wasser ist ein unglaublich faszinierend mit einem sprichwörtlichen Füllhorn voller immer noch ungeklärter Phänomene, selbst dann wenn die meisten Menschen denken, Wasser sei einfach nur Wasser.

Alles ist Schwingung, so auch Licht und Wasser, und dies trifft auch auf den Manschen zu. Denn wir bestehen – je nach Alter – zu 70 -90 % aus Wasser. Doch wer macht sich schon ernsthaft über diese lebensspendende Flüssigkeit Gedanken?

Wer denk darüber nach, welche Informationen er aufnimmt, um damit letztlich auch das Wasser in seinen Zellen in Formation zu bringen?

Außer „ausreichendem Trinken“ beschäftigt sich wohl kaum jemand mit den weiteren Eigenschaften des Wassers und der Frage welche Rolle es für deine Gesundheit wirklich spielt!

Weißt du z.B., dass es einen vierten Aggregatzustand, die sogenannte „Exklusionszone“ von Wasser gibt? Falls dies nicht der Fall sein sollte, kannst du hier mehr darüber nachlesen.

Ionisiertes Wasser besitzt auch eine bessere „Zellgängigkeit“, die auf seiner negativen Ladung beruht. Denn Wasser innerhalb der Zellen ist immer negativ geladen, während Wasser außerhalb der Zellen positiv geladen ist.

Trinkst du also z.B. Waser aus Flaschen oder Leitungswasser, so besitzt dieses in der Regel eine positive Ladung und kann somit nur sehr schlecht – wenn überhaupt – von deinen Körperzellen aufgenommen werden.

Warum du vielleicht gar nicht krank, sondern nur durstig bist, kannst du in dem interessanten Buch: „Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!: Heilung von innen mit Wasser und Salz von: F Batmanghelidj, Rotraud Oechsler“ nachlesen.

Eine Aquadea® Smarald® Duschbrause ist also eine mehr als lohnende Investition, falls du deinen Körper mit „hochwertigem“ Wasser versorgen willst, deine Regeneration beschleunigen wills und dich mit der Energie versorgst, die dein Körper täglich braucht.

Die Aufnahme von dem „richtigen“ Wasser steht immer an erster Stelle … und zwar noch lange vor der „richtigen“ Ernährung oder Nahrungsergänzungsmitteln!

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann abonniere den Fitness-Blog und den Newsletter und hinterlasse einen Kommentar!


Literatur und weiterführende Links zum Thema:

 

Bildschirmfoto 2015-09-24 um 15.04.23

Warum Natron der wahre Feind der Pharmaindustrie ist

Wie Natron vielleicht dein Leben retten könnte

Natriumhydrogencarbonat ist ein Natriumsalz der Kohlensäure, zählt zu den Hydrogencarbonaten und ist meist als „Hausmittel“ unter dem Begriff Kaiser Natron bekannt. [1]

Kaiser Natron ist seit über 100 Jahren ein altbewährtes Hausmittel, das alle Säuren bindet und neutralisiert. Das Besondere an dieser „Küchenzutat“ ist, dass sie mild-alkalisch wirkt.

Im englischsprachigen Raum ist Natrium hydrogencarbonat als Baking Soda bekannt und wird meist als Backtriebmittelersatz anstelle von Backpulver oder zum Säubern und Reinigen von Salat und rohem Obst verwendet. [2]

Was ist nun das Besondere an dem alkalischen/basischen pH-Wert, den Natron besitzt?

Ein „positiver“ (alkalisch/basisch) pH-Wert hilft dir deinen Säure-Basen-Haushalt zu optimieren und eine Reihe von Krankheiten zu bekämpfen bzw. vorzubeugen.

Denn Körperzellen besitzen einen bestimmten pH-Wert, der aufrechterhalten werden muss, damit diese optimal funktionieren.

Verschiebt sich dieses Säure-Basen-Verhältnis hin zum „Sauren“, ist das alles andere als „lustig“!

Denn eine chronische Übersäuerung deines Körpers lässt dich im wahrsten Sinne des Wortes „rosten“. Dein Gewebe fängt an zu korrodieren und behindert alle zellulären Regelmechanismen in ihrer Funktion.

Dies hat auch einen negativen Einfluss auf deine „Zellatmung“. Können deine Zellen nämlich zum Atmen nicht auf Sauerstoff  zurückgreifen, stellen sie auf „Zuckeratmung“ um, was langfristig im schlimmsten Fall zu Krebs führen kann! [3]

Für diese Erkenntnis wurde der Deutsche, Prof. Dr. Otto H. Warburg,  1931 für seine Arbeit „Die Entdeckung der Natur und der Funktion des Atmungsferment“ mit dem Nobelpreis für Physiologie oder Medizin ausgezeichnet.[4]

Prof. Warburg fand heraus, dass Krebszellen von Sauerstoffatmung auf Zuckeratmung umschalten, weil ihnen kein Sauerstoff mehr zur Verfügung steht.

Krebszellen schalten dann von aerober Atmung (Sauerstoffatmung) auf anaerobe Atmung (Blutzuckeratmung) um. Dieses „Umschalten“ auf Blutzuckeratmung sorgt dafür, dass der pH-Wert extrem sinkt und der Körper dann „übersäuert“. [5]

Dies wiederum führt nicht selten zu ernstzunehmenden Erkrankungen wie z.B. Krebs, Diabetes, kardiovaskulären Erkrankungen, Osteoporose, Gastritis, etc.

20150923_185004

Es konnte gezeigt werden, dass die orale Einnahme von Natron die Tumor-pH-Werte signifikant erhöhte und dadurch die Metastasen Bildung deutlich reduziert werden konnte. (Zur Erinnerung: ein „positiver“ pH-Wert ist basisch/alkalin)

An der Universität von Arizona wurden viele Untersuchungen durchgeführt, um Natron als mögliches Heilmittel gegen Krebs einzusetzen. Im Zuge dessen konnten Dr. R. J. Gillies bestätigen, dass eine Alkalisierung (also das „basisch-machen“) von Tumoren bzw. den direkt vom Tumor umgebenen Zellmillieu erfolgreich durch den Einsatz von Natron erreicht werden konnte. [6]

BSPT-Tipp:

Kaiser Natron gibt es für ein paar Euro, in so gut wie jedem Supermarkt, oder bei amazon. Sehr viel Nutzen, für so wenig Geld. Es gilt also doch meist:

„Simplicity is the key to Succes“ (Bruce Lee)

Natron und Limetten: ein dynamisches Duo

Bildschirmfoto 2015-09-24 um 15.47.27

Ich habe bereits über die Vorteile eines Einsatzes von Limetten in Kombination mit Himalajasalz berichtet und erhalte durchweg positives Feedback von meinen Kunden, die diesen Tipp im Rahmen meines Metamorphose-Programms umsetzen.

Doch Limetten haben sich auch in Kombination mit Natron als ein bewährtes Heilmittel erwiesen, maßgeblich natürlich durch die Alkalisierung des pH-Wertes. Denn auch eine Limette hat einen basischen pH-Wert, trotz ihres sauren Geschmacks.

So konnte gezeigt werden, dass z.B. „Limonoide“ (natürliche Substanzen in Limetten und anderen Zitrusfrüchten) das Wachstum von Brustkrebszellen hemmen können.[7] [8] Die Kombi mit Natron könnte diesen positiven Effekt noch verstärken.

Darüber hinaus kann die Kombi aus Limetten und Natron sich positiv auf die Hemmung der Bildung von Östrogen auswirken, was Limonoide (z.B. aus Limetten), neben Crysin, zu einem natürlichen Aromatase-Hemmer macht.

Neben Brustkrebs wurden ebenfalls positive Auswirkungen von Limonoiden bei anderen Krebsarten festgestellt, darunter u. a. Darm- Bauchspeicheldrüsen- und Lungenkrebs sowie bei Leukämie und anderen Erkrankungen.

Doppelt positiv ist, dass Limetten und Natron sich nicht nur positiv auf den pH-Wert und damit die Bekämpfung von Krebszellen auswirken, sondern auch keinen negativen Effekt auf gesunde Zellen haben. Ganz im Gegensatz zu einer Chemotherapie. [9]

Sinnvolle Kombi aus Natron und Himalajasalz

Natron in Kombi mit Himalajasalz:

1/2 Teelöffel Natron & 1/2 Teelöffel Himalaya-Salz in ein Glas Wasser (500ml) geben,
mischen und trinke! Einmal morgens und einmal abends.

Durch das Kombination von Natron und Himalaya-Salz, „kreierst“ du ein mineralreiches Wasser, welches mehr Wasserstoff und Sauerstoff für deine Zellen und den ganzen Körper generiert, als jedes herkömmliche Leitungs- oder Falschenwasser.

Es entspricht dann dem pH-Wert des menschlichen Blutes, denn Natron alleine könnte auf Dauer zu basisch für dein – von Natur aus eher saures – Darmmilieu sein.

Mithilfe dieses Getränkes kannst du auch zur Balance und Versorgung diedeiner Lunge und Niere mit mehr Sauerstoff beitragen, was für den Ausgleich des pH-Wertes im Körper von Nöten ist.

Gesundes menschliches Blut hat einen pH-Wert im Bereich zwischen 7,35 und etwa 7,45.

Der pH-Wert von Natron in Wasser liegt bei 8,2 und ist somit leicht alkalisch. Der pH-Wert von Himalaya Salz (gelöst in Wasser) liegt ca. bei 6,50 (je nach Wasserquelle).

Durch die Kombination aus Himalaja Salz und Natron Du erhältst du  ein mineral-und elektrolytreiches Getränk.Der pH-Wert dieses Drinks liegt dann etwa bei „optimalen“ 7,35-7,5.

Natron als Hilfsmittel gegen Sodbrennen Säure Reflux und Verdauungsstörungen

Natron kann ebenfalls als sehr effizientes Mittel gegen Sodbrennen, Säure-Reflux oder auch bei Verdauungsstörungen eingesetzt werden.

Das Problem bei Sodbrennen, Säure-Reflux oder auch Verdauungsstörungen liegt – unseren Erfahrungen nach – meist nämlich nicht an zu viel produzierter Magensäure, sondern an deren Mangel.

Ein Mangel an Magensäure kann dazu führen, dass konsumierte Speisen viel zu lange im Magen verweilen und nicht effizient genug zersetzt werden können. Dadurch fangen sie im ungünstigsten Fall zu gären an und können zu Magenbeschwerden und Reflux-Symptomen führen.

BSPT-Tipp:

Bei nur temporär auftretendem Sodbrennen haben wir gute Erfolge mit folgender Dosierung erzielt: Ein EL Kaiser Natron, in 500 ml Wasser mischen und trinken. Bei chronischen Beschwerden kann eine „Darmsanierung“ bzw. eine gezielte Entgiftung deines Körper Sinn machen, da eine Vielzahl anderer Ursachen deine Beschwerden hervorrufen kann.

 

Symptome einer Übersäuerung

Wie erkennst du Anzeichen einer Übersäuerung? Warnhinweise für eine drohende oder bereits akute Übersäuerung können u.a. die folgenden Hinweise sein:

  • Leistungsknick (insb. Nachmittagstief)
  • Abgeschlagenheit bis chronischer Müdigkeit (adrenal fatique)
  • Konzentrationsstörungen und anderen Hirnleistungsstörungen
  • zunehmendes Gewicht bis hin zu Übergewicht und Adipositas
  • gesteigertes Hungergefühl
  • gesteigertes Bedürfnis nach Stimulanzien wie Kaffee oder Zucker
  • Veränderungen im Bindegewebe (Cellulite) und Muskulatur (Verspannung)
  • wiederkehrende Infektionen, Entzündungen und geschwächtes Immunsystem
  • Gelenk- und Muskelschmerzen
  • Allergien

Selbstheilungs-Coach Kurt Hörman sagt: „Die Folgen einer latenten Übersäuerung beginnt schleichend, und die Symptome sind äußerst vielfältig – je nachdem wo die Übersäuerung Ihre Spuren hinterlässt.“[10]

BSPT-Anmerkung:

Die Schulmedizin spricht von Übersäuerung (Azidose) und meint damit eine Übersäuerung des Blutserums. Dies entspricht einem medizinischen Notfall und ist hier nicht gemeint. Hier geht es um die Säurelast und Regulationsstörung im Zellmilieu (Bindegewebe, Matrix) und in den Gewebszellen.

Weitere interessante Einsatzmöglichkeiten von Natriumhydrogencarbonat sind:

  • Veraduungsprobleme: Wenn ein Völlegefühl auftritt, nach den Mahlzeiten 1 TL Kaisernatron in einem Wasserglas.
  • Zähne putzen: einfach auf die nasse Zahnbürste geben. Zum reinigen und polieren.
  • Zahnfleischpflege: 1 TL in warmem Wasser, zum gurgeln.
  • Deodorant: Einfach mit einem Feuchten Tuch oder zur Not auch mit dem Finger in den Achseln verteilen.
  • Mundgeruch: 1 TL Kaisernatron in ein lauwarmes Glas Wasser geben und gurgeln.

Welche Alternativen zu Natron existieren?

Natürlich gibt es eine Vielzahl von Alternativen zu Natron, Limetten etc. mit denen du deinen Säure-Basen-Haushalt ausgleichen kannst bzw. einer Übersäuerung entgegenwirken kannst.

Privat wie auch im BSPT-Studio nutzen wir sehr erfolgreich einen Wasserionisierer von Aquion.

Die Vorteile eines qualitativ hochwertigen Ionisierers liegen in der einfachen Anwendung. Dieser ist bei uns täglich unzählige Mahle im Einsatz und stellt somit eine komfortablere Alternative zu Natron dar.

Einfach Wasserhahn aufdrehen und der Ionisierer filtert 99,99% aller Verunreinigungen aus dem Trinkwasser und die pH-Wert-Stufe kann beliebig und je nach Bedarf gewählt werden.

Fazit

Um geistig und körperlich leistungsfähig zu bleiben und um Krankheiten vorzubeugen bzw. die Heilung zu unterstützen, ist ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt unabdingbar.

Für nur ein paar Euro ist Kaiser Natron in nahezu jedem Supermarkt erhältlich und du kannst damit ganz einfach einer Übersäuerung deines Körpers entgegenwirken.

In Kombination mit Limetten erhöhst du die alkaline Wirkung von Natron noch weiter.

Selbst bei schwerwiegenden Krankheiten kann dir so ein einfaches „Hausmittelchen“ wie Natron, erstaunlich effektiv und effizient bei der Heilung helfen.

Gerade deshalb ist es schwer,  verlässliche Studien und oder „stichhaltige“ Belege zu finden (von Erfahrungsberichten abgesehen), die die positiven Eigenschaften von so etwas Trivialem wie Natron belegen. Denn die Pharmaindustire hat natürlich überall Ihre „Hand“ drauf, und es  liegt nicht in ihrem Interesse den „Deckel“ von ihrer angepassten Welt zu nehmen!

——————————————————————————————————————————————————————————–

Wenn du mehr über das Thema Säure-Basen-Haushalt wissen möchtest oder dich gerne professionell coachen lassen möchtest, dann schreibe mir einfach eine Mail an:

info@bernd-stoesslein.de


Literatur zum Thema:

[1] Vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Natriumhydrogencarbonat, Zugriff v. 23.9.15.

[2] Vgl. Eintrag zu Natriumhydrogencarbonat in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 12. Februar 2008; Zugriff v. 23.9.15.

[3] Vgl. http://www.selbstheilungonline.de/files/Hexagonwassertherapie/5%20Aufbautherapie%20III%20Entzündung,%20Krebs/Mitgliederinfos%20Immunabwehr/3%20Der%20Totalangriff%20auf%20unser%20Immunsystem_DOC.pdf, Zugriff v. 23.9.15.

[4] Vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Warburg_(Biochemiker) , Zugriff v. 23.9.15.

[5] Vgl. http://www.selbstheilung-online.de/index.php/das-therapie-konzept/aufbautherapie-iii-entzuendungstherapie/99-prof-dr-otto-h-warburg-die-zellularen-bedingungen-zum-ausbruch-degenerativer-erkrankungen-und-krebs, Zugriff v. 23.9.15.

[6] Vgl. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1450580  , Zugriff. V. 23.9.2015.

[7] Vgl. Food Funct. 2013 Feb;4(2):258-65. doi: 10.1039/c2fo30209h.

Limonoids and their anti-proliferative and anti-aromatase properties in human breast cancer cells. Kim J1, Jayaprakasha GK, Patil BS.

[8] Vgl. Cancer Causes Control. 2010 Feb;21(2):237-42. doi: 10.1007/s10552-009-9454-4. Epub 2009 Oct 24.

Citrus fruit and cancer risk in a network of case-control studies.

[9] Vgl. http://www.cienciasdelasalud.edu.ar  , Zugriff v. 23.9.2015.

[10] Vgl. Kurt Hörmann, Quelle: http://www.selbstheilungscoach.eu/gesund-bleiben/säure-basen-regulation /  , Zugriff v. 23.9.15.

pH-Wert

Ionisiertes Wasser Teil 1 von 3

[headline style=“1″ font_size=“40″ font_font=“Shadows Into Light“ font_style=“bold“ font_color=“#296790″ font_shadow=“dark“ align=“center“]

Der pH-Wert – Warum sauer nicht lustig macht!

[/headline]

Der pH- Wert misst den säure- und. basischen Grad einer wässrigen Lösung! Die Skala erstreckt sich von 0,0 bis 14,0.

Da der Mensch zu ca. 70%, und das Gehirn sogar zu 95%, aus Wasser bestehen, laufen logischerweise auch alle Stoffwechselvorgänge in diesem Milieu ab! Die nachfolgende Abbildung gibt einen kleinen Überblick, über die relevanten pH-Werte, wie sie uns im alltäglichen Leben begegnen.

pH-Wert

 

Mittelpunkt der Skala bildet ein neutraler Wert, von 7,0. Ab diesem Wert, bis 14,0 spricht man von einem basischen oder alkalischen Milieu. Unter einem Wert von 7,0, liegt ein saures Milieu!

Wie messe ich den pH-Wert? Der pH-Wert wird mithilfe eines Indikatorfarbstoffes ermittelt, welcher bei Hinzufügen Farbveränderungen erzeugt. Das nachfolgende Beispiel veranschaulicht die unterschiedlichen Farbveränderung und die damit verbundenen pH-Werte, anhand des Vergleiches zwischen normalem Leitungswasser und unterschiedlich stark ionisiertem Wasser.

 

[img_text_aside style=“2″ image=“http://bernd-stoesslein.de/wp-content/uploads/2014/01/20140131_111340-168×300.jpg“ image_alignment=“left“ headline=“Indikatorfarbstoff“ text=“

Wird einfach mittels Pipette in die Testflüssigkeit gegeben. Bitte danach NICHT MEHR TRINKEN!!!

“ alignment=“center“][/img_text_aside]

 

 

[img_text_aside style=“2″ image=“http://bernd-stoesslein.de/wp-content/uploads/2014/01/Leitungswasser-Kulmbach-300×225.jpg“ image_alignment=“right“ headline=“Leitungswasser“ text=“

Farbveränderung von herkömmlichem Leitungswasser (aus Kulmbach), durch das Hinzufügen eines Indikatorfarbstoffes. Der ermittele pH-Wert liegt hier bei ca. 8!

“ alignment=“center“][/img_text_aside]
[img_text_aside style=“2″ image=“http://bernd-stoesslein.de/wp-content/uploads/2014/01/Ionisiert-Stufe-2-300×225.jpg“ image_alignment=“left“ headline=“Ionisiertes Wasser (Stufe 2)“ text=“

Hier sehen wir die Farbveränderung von Wasser, NACHDEM es durch den Ionisierer gelaufen ist, mit Stufe 2. Dieses ionisierte Wasser besitzt zwar ebenfalls einen  pH-Wert von 8, auffällig ist aber das viel dunklerer Blau, im Vergleich zum herkömmlichen Leitungswasser! Dies wird durch die Ionisierung verursacht!

“ alignment=“center“][/img_text_aside]

[img_text_aside style=“2″ image=“http://bernd-stoesslein.de/wp-content/uploads/2014/01/Ionisiert-Stufe-4-300×225.jpg“ image_alignment=“right“ headline=“Ionisiertes Wasser (Stufe 4)“ text=“

Hier zeigt sich die Farbveränderung von ionisertem Wasser (Stufe 4).  Das Wasser besitzt nun einen pH- Wert von 10-10,5! Optimal vor, während und nach dem Training!

“ alignment=“center“][/img_text_aside]

 

 

[img_text_aside style=“2″ image=“http://bernd-stoesslein.de/wp-content/uploads/2014/01/Sauer-Stufe-4-300×225.jpg“ image_alignment=“left“ headline=“Saures Wasser“ text=“

Bei ’saurem‘ Wasser liegt der pH-Wert nur noch bei ca. 3! Aber auch dieses Wasser kann man nutzen, bspw. zum Entkalken oder Putzen!

“ alignment=“center“][/img_text_aside]

 

Ntürlich exisieren auch die Ionisierungstufen 1 ( pH-Wert ca. 7,4) und  3 (pH-Wert ca.9)! Auf eine separate Auflistung mit Bildern wurde hier aber verzichtet.

[headline style=“1″ font_size=“35″ font_font=“Shadows Into Light“ font_color=“#2A6690 “ font_shadow=“dark“ align=“center“]

So funktioniert der Ionisierer

[/headline]

[arrows style=“arrow-blue-1.png“ align=“center“]

 

[video_player type=“youtube“ youtube_show_title_bar=“Y“ youtube_force_hd=“hd720″ width=“560″ height=“315″ align=“center“ margin_top=“0″ margin_bottom=“20″]aHR0cDovL3lvdXR1LmJlL0ROUjczRjZfNDdJ[/video_player]

[headline style=“1″ font_size=“35″ font_font=“Shadows Into Light“ font_color=“#296790″ font_shadow=“dark“ align=“center“]

Warum macht sauer nun also doch nicht lustig???

[/headline]

[headline style=“18″ font_size=“30″ font_font=“Shadows Into Light“ font_color=“#296790″ font_shadow=“dark“ align=“center“]

Aus folgenden Gründen…

[/headline]

[headline style=“1″ font_size=“30″ font_font=“Shadows Into Light“ font_style=“bold“ font_color=“#296790″ font_shadow=“dark“ align=“center“]

Der menschliche Organismus funktioniert nur, wenn der pH-Wert stimmt! Dieser liegt bei ca. 7,4!

[/headline]

basisch vs. sauer

[headline style=“1″ font_size=“30″ font_font=“Shadows Into Light“ font_style=“bold“ font_color=“#296790″ font_shadow=“dark“ align=“center“]

Der pH- Wert im Blut wir durch ein (sehr komplexes) sogenanntes „Puffersystem“ reguliert. Daran beteiligt sind u.a. Proteine, Salze und gelöster Kohlenstoffdioxid.

[/headline]

Puffersystem Blut

[headline style=“1″ font_size=“30″ font_font=“Shadows Into Light“ font_color=“#296790″ font_shadow=“dark“ align=“center“]

Je niedriger der pH-Wert im Körper ist, desto geringer ist auch die Sauerstoffaufnahme! (Da der Proteinkomplex Hämoglobin nicht mehr ausreichend Sauerstoff produzieren kann!)

[/headline]

Rotes Blutkörperchen

[headline style=“1″ font_size=“30″ font_font=“Shadows Into Light“ font_style=“bold“ font_color=“#296790″ font_shadow=“dark“ align=“center“]

Folglich können die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) nicht mehr genug Sauerstoff von der Lunge zu den Organen, Muskeln etc. transportieren!!!

[/headline]

 

[button_2 color=“blue“ align=“center“ href=“http://bernd-stoesslein.de/ionisiertes-wasser-teil-2-von-3/“ new_window=“Y“]Weiter zu Teil 2…[/button_2]